Am 26 Mrz (2019) schrieb ich:
Absur­di­tä­ten wohin man schaut .... - und in den Wochen die seit­dem hin­ter uns lie­gen hat sich das Bild noch ver­fe­stigt. Beim Bre­x­it wird noch immer ver­han­delt, in Eng­land wird gefeilscht, da rin­gen sich die Gro­ßen Kom­pro­mis­se ab und die Klei­nen grei­fen der­weil mehr Stim­men ab und sind die eigent­li­chen Sie­ger - sie ste­hen auf der "No Bre­x­it" Sei­te. Sind aller­dings zu Weni­ge, um wirk­lich etwas zu bewir­ken. Shake­speare hät­te Stoff für gleich meh­re­re Stücke, alles von Tra­gö­die bis Komö­die.

Im Eng­li­schen gibt es den Aus­spruch:
It's poli­cy, not per­so­na­li­ty that counts!

[Über­set­zung: Es zählt das Pro­gramm, nicht die Per­sön­lich­keit!]

In Wahr­heit jedoch haben wir genau das Gegen­teil des­sen, was die­ser Apho­ris­mus sagt:

Wir haben Blen­der, Heuch­ler, Oppor­tu­ni­sten und Lüg­ner. Wir haben es wohl nicht bes­ser ver­dient als mani­pu­liert zu wer­den. Schaut man sich an, wel­che Poli­ti­ker "Erfolg" bei den Wah­len hat­ten, so fin­det man immer häu­fi­ger durch­ge­styl­te, gebrief­te, und mit wohl­klin­gen­der Histo­rie ver­se­he­ne Mario­net­ten­fi­gu­ren.
So aus­tausch­bar wie Lego­stei­ne oder Brio­ei­sen­bahn­schie­nen.

Bei kraut­re­por­ter war fol­gen­des zu lesen:

".. Man­fred Weber, der den Mit­te-Links-Block der EVP anführt ..(und).. Frans Tim­mermans, Spit­zen­kan­di­dat der Sozi­al­de­mo­kra­ten. .."

Als ich das las habe ich mir ver­wun­dert die Augen gerie­ben und noch­mal hin­ge­se­hen. Tat­säch­lich, da stand "Weber vom Mit­te-Links-Block" - seit wann ist die CDU/CSU Mit­te-Links? Oder die EVP? Über Weber lesen wir bei der Tages­schau:

"Bay­ern ist mei­ne Hei­mat, Deutsch­land mein Vater­land, Euro­pa mei­ne Zukunft."
Wenn es einen CSU-Poli­ti­ker gibt, der das berühm­te Mot­to von Franz Josef Strauß ver­in­ner­licht hat, dann ist es Man­fred Weber. Seit 2004 ist der gelern­te Inge­nieur aus Wil­den­berg bei Lands­hut auf dem euro­päi­schen Par­kett aktiv. Seit 2014 führt er die mit­glie­der­stärk­ste Frak­ti­on im EU-Par­la­ment, die EVP-Frak­ti­on, und zieht von die­ser ein­fluss­rei­chen Posi­ti­on aus erfolg­reich die Fäden.

Seit 15 Jah­ren ist der Mann in Brüs­sel tätig und bis heu­te kennt ihn kaum jemand in Deutsch­land? Wie kann sowas sein? Was hat er tat­säch­lich gelei­stet und war­um ist er eine sol­che Schat­ten­fi­gur? Für wen stellt er den Stroh­mann dar?

Ein Hohn, ihn als Mit­te-Links zu bezeich­nen, wo er doch als CSU-Mann "Äußerst-Rechts" anzu­sie­deln ist. Schon des­we­gen, wegen die­ses Eti­ket­ten­schwin­dels fällt er für mich aus. Ich soll­te bes­ser sagen: Wür­de er für mich aus­fal­len wenn ich je geplant hät­te CDU/CSU zu wäh­len.

Nun will er Kom­mis­si­ons­prä­si­dent wer­den und ver­spricht das Blaue vom Him­mel durch­zu­set­zen (Link zur Tages­schau oben) - ja wo war er denn in den letz­ten 15 Jah­ren? War­um hat er all sei­ne schö­nen Ide­en nicht schon frü­her durch­ge­setzt?

Wie son­der­bar, dass immer zu Wah­len plötz­lich die­se Poli­ti­ker den Drang ver­spü­ren etwas zu bewir­ken - um dann, nach der Wahl wie­der zu behaup­ten das sei wegen die­sem und jenem Zwang lei­der, sehr bedau­er­lich, nun doch nicht mög­lich ....

Wo ich poli­tisch ste­he sehen Sie, lie­be Lesen­de in der nach­fol­gen­den Abbil­dung. Die stammt aus dem Wahl-O-Mat der Bun­des­zen­tra­le für poli­ti­sche Bil­dung und ist recht akku­rat.

Wenn Frau Reda nicht auf­hör­te und nicht davor gewarnt hät­te die Pira­ten zu wäh­len:



Ein Grund auf kei­nen Fall
die PIRATEN bei der Euro­pa­wahl zu wäh­len
wird dort erklärt →
https://youtu.be/q2qS56P-7kA
 

 
.... wäre klar gewe­sen was ich wäh­le. Aber die zwei­te Wahl, DiEM25, "Demo­kra­tie in Euro­pa", die mit der Schwal­be als Logo, sind eine fast noch bes­se­re Wahl, denn wenn Herr Varou­fa­kis ins EU Par­la­ment ein­zieht gibt es Stoff für vie­le Blog­ein­trä­ge und mich freut dabei am mei­sten wenn Herr Schäub­le dar­ob vor Wut schnau­ben wird. Sor­ry, aber das muss­te ich mal los­wer­den.

Es gibt noch eine Alter­na­ti­ve "WahlS­wi­per" mit App, da wer­den mir aber zu vie­le Daten abge­grif­fen und wer weiß wo die lan­den ....

Bleibt nur noch mei­ne Abschluss­bit­te an Sie, lie­be Lesen­de:
Gehen Sie wäh­len und wäh­len Sie bit­te kei­nes­falls eine der soge­nann­ten "eta­blier­ten Par­tei­en" - die hat­ten jah­re­lang die Mög­lich­keit etwas zu tun - getan haben sie ent­we­der NICHTS oder genau das, was die Bür­ger im Lan­de per Peti­tio­nen und Demon­stra­tio­nen NICHT woll­ten. Damit muss Schluss sein .... raus mit die­sen lob­by­an­hän­gi­gen, kor­rum­pier­ten Ver­sa­gern, rein mit fri­schen Kan­di­da­ten, die noch etwas für uns Alle tun wol­len!

Zum Wei­ter­le­sen:
Zwei Zita­te ....
Nebel­ker­zen
Ver­schla­fen ....
Wie es wirk­lich aus­sieht ....
Tro­ja 'mal anders ....