Nachtrag zu "Islamfeindlichkeit?"¹

Es ist tat­säch­lich eine tra­gi­sche Situa­ti­on in Gaza - doch soll­te dar­über nicht ver­ges­sen wer­den, dass der Aus­lö­ser die Abschlach­tung von 1.200 Zivi­li­sten auf bestia­li­sche Wei­se durch die HAMAS vor­aus­ging und es immer noch etwa hun­dert Gei­seln in der Gewalt die­ser Ver­bre­cher gibt. → Frank­furt soll­te Judith But­ler den Ador­no Preis aberken­nen → Hamas plays by […]

"Legalistischer" Islam
Das etwas andere “Wort zum Sonntag”

Durch einen kürz­lich beim hpd erschie­ne­nen Arti­kel wur­de ich wie­der auf ein The­ma gesto­ßen, das mich frü­her schon inter­es­sier­te, das ich aber aus den Augen ver­lo­ren hat­te. Als vor ein paar Jah­ren eine Flut von asyl­su­chen­den Syrern bei uns ein­traf hat­te ich zu ver­schie­de­nen Ein­tref­fen­den davon einen guten Kon­takt und konn­te in eini­gen Fäl­len sogar […]

".. Die Wurzel des Problems ist das Negativ-Potential von Religion .. dieses Potential ist beim Islam derzeit ganz offensichtlich größer als bei anderen Religionen .."

Schon häu­fi­ger wur­de die­ses The­ma hier auf­ge­nom­men, dis­ku­tiert und dar­auf hin­ge­wie­sen: Ohne Reli­gio­nen wäre der Pla­net erheb­lich fried­li­cher. Es gäbe weni­ger loka­le und regio­na­le Aus­ein­an­der­set­zun­gen. Die isla­mi­sche Welt wäre nicht nur vor­der­grün­dig tech­no­lo­gisch, son­dern auch sozi­al- und gesell­schafts­po­li­tisch in der Neu­zeit ange­kom­men. Jüng­stes Bei­spiel ist das Atten­tat auf Sal­man Rush­die - eine Fat­wa vor über […]

Islam von Innen - eine Studie

.   .. Mehr "mit" Mus­li­men reden als "über" sie - und zwar mit den Men­schen vor Ort und nicht mit Funk­tio­nä­ren. Und wenn das alles nichts hilft, müs­se den Moschee­ge­mein­den auch mal klar gemacht wer­den, "wo sie hier eigent­lich leben" ..  [Aus: Reli­giö­ser und radi­ka­ler; Eth­no­lo­gin¹ ver­öf­fent­licht Drei­jah­res­stu­die zu Mus­li­men in Deutsch­land; San­dra Trau­ner (dpa)] […]

Islamfeindlichkeit?

" .. Es gilt dem Feind­bild Islam und dem Mär­chen von der Isla­mi­sie­rung Euro­pas ent­schie­den ent­ge­gen­zu­tre­ten und nicht wie CDU-Vize Bos­bach Ver­ständ­nis, für die "Sor­ge vor Isla­mi­sie­rung" zu äußern. Mus­li­min­nen und Mus­li­me brau­chen als reli­giö­se Min­der­heit den akti­ven Schutz gegen Dis­kri­mi­nie­rung von Sei­ten aller demo­kra­ti­schen Par­tei­en. Dies muss die Leh­re aus der deut­schen Geschich­te sein .. " (Quel­le) […]

Nachtrag 25.04.zu 18.01.2004: Bemerkungen über den Islam u. die christlichen Kirchen

Dem Ver­neh­men nach sind wir Deut­schen in drei reli­giö­se "Lager" auf­ge­teilt: 32% katho­li­sche, 34% evan­ge­li­sche (incl. Frei­kir­chen) und der Rest ande­re Mit­glie­der, davon ca. 5% Mus­li­me. Aber was heißt schon "Mit­glied" - laut Umfra­ge sind von den evan­ge­li­schen und katho­li­schen Gläu­bi­gen nur 30% aktiv, d.h. gehen regel­mä­ßig zu Got­tes­dien­sten, ein paar mehr bei den katholischen […]

Vorsorgliche Kopie von:
Essay "Die Erfindung der Islamophobie"

Essay Die Erfin­dung der Isla­mo­pho­bie Von Pas­cal Bruck­ner 13.12.2010. Kri­tik an Reli­gi­on ist nicht Ras­sis­mus. Der Begriff will ein­schüch­tern. Vor allem aber will er all jene Mus­li­me zum Schwei­gen brin­gen, die den Koran in Fra­ge stel­len und die Gleich­heit der Geschlech­ter for­dern. Ende der sieb­zi­ger Jah­re haben ira­ni­sche Fun­da­men­ta­li­sten den Begriff der Isla­mo­pho­bie erfun­den, den […]

Glaube:
Ergänzende Informationen zu früheren Artikeln

Wie ich schon zuvor bemerk­te: In vie­len Orts­be­zir­ken sind nach und nach die Lei­tungs­funk­tio­nen mitt­ler­wei­le von Men­schen mit isla­mi­schem Glau­bens­be­kennt­nis besetzt. Wer gläu­bi­ger Anhän­ger des Islam ist kann nicht 'auf dem Boden des Grund­ge­set­zes ste­hen', da es im Wesen den Grund­sät­zen des Islam wider­spricht. Zum Ver­gleich schüt­te man Was­ser in ein Glas und fül­le es […]

Aus einem 'newsletter' ....

The­ma des Tages: Hun­der­te Isla­­mi­s­­mus-Anhän­­ger tref­fen sich in Ham­burg, und kaum einen interessiert’s Dazu als *BILDZITAT* der Bei­trag von Bea­tri­ce Ach­ter­berg, Redak­to­rin der NZZ Deutsch­land: "Der ande­re Blick" Ande­re Arti­kel zum The­ma "Islam"

Nachlese zur RAMADAN Beleuchtung, und:
Warum die AfD so attraktiv ist

Am Bei­spiel des letz­ten RAMADAN und den Bemü­hun­gen vie­ler lokal und über­re­gio­nal ange­sie­del­ter Poli­ti­ker mit und ohne der­zei­ti­ge Amts­ver­ant­wor­tung wur­de deut­lich, dass einer Inte­gra­ti­on - ent­ge­gen aller Beteue­run­gen für die Öffent­lich­keit - nicht nur von Sei­ten der Zuge­rei­sten und Asyl­su­chen­den, son­dern haupt­säch­lich von den deut­schen Ver­ant­wor­tungs­trä­gern durch ihr Han­deln ein Bären­dienst erwie­sen wur­de. Dies ist […]

Von Prioritäten

Bei uns wird seit Wochen um die Fra­ge gestrit­ten ob das "Tau­rus" Waf­fen­sy­stem in die Ukrai­ne gelie­fert wer­den soll­te - der­weil ster­ben dort Wel­len von Rus­sen die in den siche­ren Tod geschickt wer­den und Aber­tau­sen­de von ukrai­ni­schen Sol­da­ten und Zivi­li­sten. Im Nahen Osten ster­ben täg­lich Frau­en, Kin­der und Män­ner Hun­gers - als Fol­ge der Rache […]

Zum ersten (und letzten) Mal bei "Tik-Tok" ....

Wis­sen Sie an was mich Tik-Tok erin­nert?  An das Geräusch im "Peter Pan" Film von Dis­ney, *tik-toc-tik-toc*, immer wenn das Kro­ko­dil auf­taucht, das Käpt'n Hook vor­mals die Hand mit dem Wecker abge­bis­sen hat. Da fällt es mir sehr schwer eine sol­che Platt­form ernst zu neh­men. Die fol­gen­den drei Bild­chen bewirk­ten - zusam­men mit vie­len anderen […]